Erdbebenhilfe Haiti

Erdbebenhilfe Haiti 2010

Haiti ist eines der ärmsten Länder der Welt.  Auf einer Fläche, so groß wie Ober- und Niederösterreich gemeinsam –  leben etwa 9 Millionen Menschen.

Es ist ein „einsames Land“: es hat eine andere Sprache (Kreolisch und Französisch) als seine Nachbarn, eine andere Kultur, geprägt von afrikanischen Vodoo-Kulten. In Lateinamerika ist Haiti ein Nachbar,  den keiner haben will – meinte einmal Samuel Huntington, der Autor des Buches „Kampf der Kulturen“.

Der Gründer des angesehenen amerikanischen World Watch Institutes, Lester Brown,  zählt Haiti zu den gescheiterten Staaten: die Umwelt ist völlig zerstört: 98% des Regenwaldes wurden gerodet, die tropischen Regengüsse haben den Boden abgeschwemmt, im einstmals reichsten Land der Karibik wächst kaum mehr etwas. Die staatlichen Autoritäten sind schwach bis nicht vorhanden.

OBJENTIS hilft und hat als Soforthilfe EUR 1.000,-  an Caritas/Nachbar in Not überwiesen.

Haiti braucht auch mehr als 5 Jahre nach der Katastrophe Hilfe. Viele interantionale Organisationen unterstützen Wiederaufbauprojekte. Unter ihnen

CARE: als vor 5 Jahren die Erde schrie….