GGL Austria

GGL Austria – gemeinsam gegen Landminen

Weltweit werden in 72 Staaten Menschen durch geschätzt 110.000.000 Landminen bedroht. 2011 wurden 4.286 Menschen durch Minen oder andere explosive Sprengfallen verletzt oder getötet, die Dunkelziffer ist noch wesentlich höher.  Betroffen sind zumeist Zivilisten, ein Drittel der Opfer sind Kinder.

Gemeinsam gegen Landminen – GGL Austria in Ländern, in denen Menschen durch Minen gefährdet werden oder bereits zu Opfern geworden sind.

Derzeitige Projekte in Burma (Myanmar), Georgien, Tadschikistan und Südsudan reichen von der Mitfinanzierung von Entminungsprojekten und der Kennzeichnung von Minenfeldern über die unbürokratische Opferhilfe für Minenopfer bis hin zur Schulung von Minenschutzbeauftragten und die Aufklärung über die Minengefahr. Durch die Aufklärungs- und Schulungsarbeit kann in Ländern, in denen auf längere Sicht keine flächendeckende Entminung möglich ist, die Zahl der Unfälle bedeutend gesenkt werden.

OBJENTIS unterstützt GGL Austria regelmäßig seit 2013

Spenden an GGL Austria sind steuerlich absetzbar.

Mehr Information unter: www.landmine.at