Economic Testing

Budget-Conscious Ansatz

„Sparen beim Softwaretest verursacht Folgekosten“ – darauf verweisen Qualitäts­sicherer zu Recht. Doch Soft­wareprojekte haben ihre eigene Dynamik: Unter gegebenen zeitlichen und budge­tären Ressourcen muss ein möglichst gutes Ergebnis erzielt werden. „Time to Mar­ket“ kann wichtiger sein als vollständige Funktionalität, die Gestaltung des User Interfaces kann höhere Priorität besitzen als Stabilität.

Economic Testing wählt eine unkonventionelle Herangehensweise an das Testen, den „Budget-Conscious Approach“. Jeder einzelne Test-Schritt wird dabei hinterfragt. Wel­che Qualität ist in der aktuellen Projektphase erforderlich? Rechtfertigt der Nutzen den Test-Aufwand? Kann die geforderte Qualität auf anderem Wege kostengünsti­ger erzielt werden? Durch die Fokussierung auf kritische Projektbereiche optimiert Economic Testing den Softwaretest. Kurz: Function follows Budget.

Economic vs. Risk-based Testing

Economic Testing optimiert das Testvorgehen im Rahmen vorgegebener Budgets. Es verwendet – wie risikobasiertes Testen – Analysen über mögliche Auswirkungen von Softwarefehlern als Ausgangspunkt. Die Herangehensweise ist dennoch eine andere: Ausgehend von gegebenen Rahmenbedingungen wird der gesamte Test­prozess adaptiert. Im Mittelpunkt steht nicht die Schadenswahrscheinlichkeit, sondern die Erfolgs-Ermöglichung.

OBJENTIS setzt im Sinne des Economic Testing insbesondere folgende Schwerpunkte:

Scroll to Top